Wie viele Situngen werden benötigt?


Die Psychophanie ist eine Kurzzeittherapie. Vor - und nachbereitende  Gespräche stützen den therapeutischen Prozess. Ein bis zwei Sitzungen im Monat bzw. 3-4 auf einander folgende Sitzungen in diesem Rhythmus sind in der Regel ausreichend, um an neue Impulse anschließen zu können und ein neues Selbstbild zu verankern. 

 

Für Menschen, die an Sprachunfähigkeit leiden, ob durch Behinderung, Demenz oder Koma o.ä. gelten andere Kriterien. Hier steht der begleitende Aspekt  der Psychophanie mehr im Vordergrund.